Bundesweiten Tendenzen zum Trotz verzeichnet die Stadt Kelsterbach im Landkreis Groß-Gerau/Hessen innerhalb der letzten Jahre einen unerwarteten Anstieg an Geburten. Zusätzlich gibt es größere Neubauprojekte vor Ort. So erfreulich das ist, bringt es jedoch auch neue Herausforderungen für die Infrastruktur der Betreuungsangebote und Schulen vor Ort mit sich. Dies wird insbesondere die Grundschulen und die Integrierte Gesamtschule betreffen.

Ältere Studien zur Prognose des künftigen Bedarfs an Betreuung und Ausbildung sind aufgrund dieses Anstieges nur noch bedingt aussagekräftig. Auf der Basis der aktuellen Daten erstellt STAT-UP in Zusammenarbeit mit der kplan AG daher ein aktuelles und umfangreiches statistisches Gutachten über Gegenwart und Prognose der Bevölkerungs-, Siedlungs- und der Schulstruktur vor Ort. Damit kann Kelsterbach für die Zukunft die richtigen Maßnahmen treffen und seinen neuen Bewohnern die optimale Bildungsinfrastruktur anbieten.

Das Thema Inklusion bildete einen besonderen Schwerpunkt des Gutachtens. Wie die Main-Spitze/Rhein Main Presse in diesem Artikel berichtete, stellen insbesondere die knappen Ressourcen die Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Um den Bedarf zu verdeutlichen und eine Erhöhung der Lehrerzuweisung zu erzielen, erarbeiteten wir eine Zusammenfassung des Gutachtens zur Vorlage beim Hessischen Kultusministerium.

 

Quelle: Wikipedia