Im Jahr 2013 gingen in Deutschland mehr als sieben Millionen Blutspenden ein. Auf der einen Seite verursacht das Kosten - für die Spenderwerbung, die Laboruntersuchungen, die Herstellung. Aber es wird auch sehr viel Geld mit dem Blut gemacht.

Wer daran wie viel verdient, welche Rolle der internationale Austausch spielt und wie oft es zu Komplikationen kommt, hören Sie hier bei uns oder im Statistik-Gespräch bei DRadio Wissen.